Mehrwertsteuerrückerstattung (MwSt) für das Ausfuhrkennzeichen

gilt ebenfalls für das Zollkennzeichen / das Transitkennzeichen / das Exportkennzeichen / die internationale Zulassung

Mehrwertsteuerrückerstattung (MwSt) für das Ausfuhrkennzeichen

Wenn das Kfz zur Ausfuhr in ein Drittland (Nicht-EU-Land) vorgesehen ist und der Kfz-Händler bzw. die Firma, bei dem Sie das Fahrzeug gekauft haben, der Rückerstattung der Mehrwertsteuer (MwSt) zugestimmt hat, muss es mit einem Ausfuhrkennzeichen zugelassen werden.

Nur Fahrzeuge mit einem Ausfuhrkennzeichen kann die Grenzzollstelle, bei der die Ausreise aus der EU, die Ausfuhrbescheinigung zu Umsatzsteuerzwecken bestätigen, die notwendig ist, um die Rückerstattung der Mehrwertsteuer (MwSt) zu beantragen.

Selbstverständlich kann die MwSt nur dann zurückgefordert werden, wenn das Fahrzeug inklusive der Mehrwertsteuer gekauft und dies im Kaufvertrag ausgewiesen wurde. Hat ein Kfz-Händler zum Beispiel das Fahrzeug nur in Kommission von einer Privatperson, ist keine Mehrwertsteuer enthalten und kann folglich auch nicht rückbezahlt werden.

 

Ausfuhrversicherung Online in 2 Minuten kaufen als:

Wählen Sie jetzt die gewünschte Versicherung aus.
Sie werden sofort in unser Shopsystem weitergeleitet, in welchem Sie sicher und schnell Ihre Versicherung online bestellen können.

Interner Fehler 10000
Unser Datenbankserver ist derzeit leider nicht erreichbar!

Fehler: